Business to Business

 

Das größte digitale Potenzial im deutschen Markt hat der B2B-Markt

Industriegüterbranche – Besondere Herausforderung durch Tradition

Die Branche für Industriegüter ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Diese häufig familiengeführten mittelständischen und großen produzierenden Unternehmen bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und sind zugleich Motor für den deutschen Wirtschaftserfolg im In- und Ausland.

Viele Unternehmen beschäftigen sich erst jetzt konkret mit der Industrie 4.0 und ihren Vorteilen. Zu oft werden neue Technologien, Big Data oder das Internet als Risiko und nicht als Chance gesehen, die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Die Wurzeln des Erfolgs dieser traditionellen Industriegüter-Unternehmen solide und gesund gewachsen zu sein, führen dazu, dass diese Unternehmen oft in festgefahrenen Strukturen wirtschaften. Starre und veraltete Strukturen bestehen unseren Erfahrungen nach besonders in der Marktbearbeitung, dem Kundenbeziehungsmanagement und der vertrieblichen Ausrichtung.

Industrie 4.0 und Big Data

Viele Unternehmen beschäftigen sich erst jetzt konkret mit Industrie 4.0 und ihren Vorteilen. Zu oft werden neue Technologien, Big Data oder das Internet als Risiko und nicht als Chance gesehen, die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Zentraler Erfolgsfaktor ist dabei die strategische Kundenbindung. Die traditionelle Form der Kundenbindung muss ersetzt werden durch neue Ansätze, weil sich das Verhalten der Kunden im Markt stark verändert hat.  Für jedes Unternehmen bieten sich im jeweiligen Kerngeschäft individuelle digitale Lösungen zur Effizienzsteigerung und Erschließung zusätzlicher Erlösquellen.

Folgende Dinge sind zu tun:

  • Die vorhandenen Daten besser nutzen
  • Digitale Kompetenzen und Know-how im eigenen Unternehmen konsequent aufbauen
  • Den direkten Zugang zum Kunden sichern und ihn enger binden
  • Die Geschwindigkeit bei Veränderungen und Produktverbesserungen steigern
  • Die Datensicherheit erhöhen

Mit unserer Erfahrung im dreistufigen Vertrieb, unserem integrierten Vertriebs- & Marketingansatz und unserer technologischen Kompetenz unterstützen wir viele Unternehmen dabei, die erfolgreichen analogen Geschäftsmodelle in die digitalen Märkte zu expandieren.

Wichtige Fragestellungen:

  • Welche digitale Strategie ist für unser Geschäftsmodell die Beste?
  • Wie können wir dem stationären Vertrieb helfen, durch e-Commerce schlagkräftiger zu werden?
  • Wie reduzieren wir Katalogberge und den damit verbundenen Aufwand durch digitale Ansätze?
  • Wie können wir die internen Prozesse und die Interne Kluft zwischen altbewährten Prozessen und neuen Anforderungen überwinden?
  • Welche Maßnahmen zur Intensivierung der Kundenbindung durch modernes CRM und Online-Interaktion sind geeignet?

Projektbeispiele:

Effiziente Organisationsstruktur (B2B)

Eine neue Organisationsstruktur konnte die Anzahl der gemeinsamen Aktionen (+ 120 %), die Effizienz (+ 25 %) sowie die On- und Offline-Verzahnung steigern.

Projektbeispiel

Ausbildungs- und Hochschulmarketing (B2B)

Erarbeitung klares Recruiting Konzept mit eindeutigen Umsetzungsleitlinien für Ausbildungs- und Hochschulmarketing steigerte Zahl der Bewerbungen deutlich (+ 125 %).

Projektbeispiel

Integration des Vertriebs im digitalen Workflow (B2B)

Abbau der digitalen Hemmschwellen und leistungsorientiertes Vergütungsmodell steigerte Vertriebsleistung nachhaltig (+ 26 %).

Projektbeispiel

Jetzt erfolgreich handeln.

Kontakt